Diana Weber

Heilpraktikerin für Psychotherapie und Buchautorin

 

30. März 2022, 15:15 – 15:45 Uhr (30min)

Familiäre Ordnungen und Innere Kinder

Live aus Wiesbaden

Abstrakt:

Die Gastfamilie, die ein Young Professional in seinem Auslandsjahr betritt, ist ein kleiner Mikrokosmos, der nach sehr spezifischen Regeln funktioniert. Denn in jeder Familie gelten für Nähe – Distanz, Liebe – Egoismus, Ordnung – Gemütlichkeit, Präzision, Pünktlichkeit, Humor, Hygiene, Stilempfinden uvm. eigene Überzeugungen und Gesetzmäßigkeiten, die z.T. kulturell bedingt sind und mehr oder weniger deutlich nach außen kommuniziert werden. Für die erfolgreiche Integration als temporäres Familienmitglied ist daher eine Menge Flexibilität, Toleranz und kulturelles Fingerspitzengefühl erforderlich. 

Doch zusätzlich existiert in jeder Familie auch noch eine hierarchische Rangordnung, die die Rollen der einzelnen Familienmitglieder mit ihren organisatorischen und emotionalen Verantwortlichkeiten sowie den individuellen Rechten und Pflichten regelt. Der Status und das Selbstverständnis eines Young Professional mag jedoch durchaus widersprüchlich sein, da er sowohl als Familienmitglied („Ersatzmutter /-vater“ oder „Geschwister auf Zeit“) wie auch als bezahlter professioneller Betreuer fungieren kann. In diesem Vortrag beschäftigen wir uns daher etwas ausführlicher mit den wichtigsten Kenntnissen über die meist unbewussten Ordnungsprinzipien und Dynamiken in Familiensystemen, die ein harmonisches Familienleben ermöglichen.    

Besonders hartnäckige Konflikte zwischen einem Young Professional und den Gasteltern können entstehen, wenn einer oder beide die Interaktionen im Familienleben -unbewusst und ungewollt- durch die Brille eigener frustrierender Kindheitserfahrungen betrachten. Solche kindlichen Anteile glauben schnell, in dem beobachteten Verhalten oder den gehörten Äußerungen wieder das gleiche Dominanzstreben, Geringschätzung und Kränkungen zu erkennen, die man aus der eigenen Ursprungsfamilie gewohnt war. Daraus entwickeln sich ggf. Ablehnungs- und Minderwertigkeitsgefühle mit Trotz- und Rückzugsreaktionen, die für die in der Gegenwart beteiligten Personen nicht nachvollziehbar sind und am Ende bis zum Beziehungsabbruch führen können. Dieser Vortrag weckt daher ein generelles Verständnis für kindliche Persönlichkeitsanteile, die gerade bei familiären Konflikten in (fast) jedem Erwachsenen aktiv werden können und dann bei ihm zu äußerst irritierenden unreifen Denk- und Verhaltensweisen führen.

Biografie:

  • Bis 2005 über 20 Jahre (z.T. leitende) Marketing Managerin in internationalen Unternehmen wie Coca-Cola, TDK, EXPO2000 und Blaupunkt. 
  • 3-jährige Ausbildung zur systemischen Familienaufstellerin und psychologischen Beraterin am ISFS in Wiesbaden.
  • Erfolgreiche Prüfung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie in Wiesbaden. 
  • Seit 2006 selbstständig als systemische Familien- und Paartherapeutin in Wiesbaden.
  • Spezialisierung auf systemische (Familien- und Trauma-) Aufstellungen in der Einzelberatung und in Gruppenseminaren – sowohl für persönliche, gesundheitliche wie auch für berufliche Anliegen.
  • Mitgründerin der “Akademie für systemische Aus- und Weiterbildungen” und seit 2010 Ausbilderin für systemische Familienaufsteller (inkl. der geheimnisvollen Technik “Familienaufstellungen mit stummen Holzfiguren”.  
  • Gast-Dozentin der Themenwoche “KörperlIch” für systemische Aufstellungen an der Universität Witten-Herdecke im Oktober 2016 und August 2021.
  • Veröffentlichung des Buchs „Das Innere Kind verstehen-für dummies“ im Wiley Verlag im Oktober 2020. 
  • Regelmäßige Durchführung psychologisch fundierter Seminare zur Arbeit mit dem Inneren Kind (www.innere-kind-seminare.de).