Lukas Leinders

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Studiengang Heilpädagogik B.A.

Bedeutung der Heilpädagogik in einer inklusiven Gesellschaft – Konsequenzen für Ausbildung und Studium

Deutschland

Abstrakt:

Heilpädagogik ist eine geschichtlich gewachsene Disziplin mit medizinischen, theologischen und pädagogischen Ursprüngen. Inzwischen wird sie meist im Bereich der Bildungswissenschaften verortet. Doch was genau ist eigentlich Heilpädagogik? Warum gibt es so unterschiedliche Wege, um Heilpädagog:in zu werden und welchen Stellenwert hat dabei ein Studium? Und warum ist Heilpädagogik heutzutage überhaupt wichtig, obwohl die Rechte von Menschen mit Behinderung und ihre gesellschaftliche Teilhabe inzwischen gesetzlich eindeutig geregelt sind? Mit diesen Fragen wird sich der Vortrag beschäftigen und vor diesem Hintergrund auch den Studiengang Heilpädagogik an der Hochschule Fresenius vorstellen.

Biografie:

Lukas Leinders absolvierte das Bachelor- und Masterstudium der Erziehungswissenschaften in Freiburg. Schwerpunkt und Forschungsinteresse seiner Arbeit liegt dabei in der Erforschung bestehender sozialer Ungleichheiten, wobei sein Fokus auf der Reproduktion von Bildungsungleichheiten liegt. Dabei versuchte Lukas Leinders fortwährend die Relationierung der theoretischen Inhalte und der praktischen Tätigkeit und engagierte sich innerhalb der Autismus-Assistenz und der Präventionsarbeit gegen sexuelle Gewalt. Seit Oktober 2021 ist er tätig als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Studiengang Heilpädagogik an der Hochschule Fresenius in Köln 

Interesting Image
 
 
“By submitting this form, I consent to receive offers and related promotional communications from the apexINSPIRE Autism Summit & the host Apex Social Group. I can withdraw consent at any time. Your information is 100% safe and secure."